GOLF

Weniger hoffen, besser hingucken

 

{youtube}d-mPWJE39pE{/youtube}
Bildgebende Verfahren haben die Qualität der Diagnose in der Medizin drastisch verbessert; gleiches gilt für den Golfunterricht. Wenn Sie Ihren Schwung systematisch verbessern wollen, sollten Sie auf ein Training mit Video nicht verzichten. Mit Rechner und Kamera wird Ihr Schwung aufgenommen, anschließend wird eine Analyse Ihres Schwungs gemacht und die Gründe für Slice, Top und Hook werden beschrieben und erläutert. Wer heutzutage diese Möglichkeit nicht nutzt, vertraut bei der Verbesserung seines Golfschwungs ausschließlich seinem Gefühl - und das trügt (fast) immer. Schlimmer noch: Sie investieren Zeit und Mühe in eine Bewegung, die Sie Ihrem Wunsch nach einem einfach zu wiederholenden Golfschwung kein Deut näher bringt. Dabei ist das Ziel einfach formuliert: Jede Korrektur sollte ergebnisorientiert sein und Ihren Ballflug verbessern.